Initialen Michael Gerzabek

Survival Familien Biwak ohne Hilfsmittel

Erstellt von am

Wir sind mit der Familie hinausgegangen und haben uns gefragt, wie wir die Nacht überstehen können, wenn wir nichts mithaben. Jedes Kind kennt die Antwort. Wir mussten ein Biwak errichten.

Quelle: Survival.at® · Alle Rechte vorbehalten.

Familienbiwak ohne Hilfsmittel

Für dieses Biwak haben wir nur unsere bloßen Hände benutzt. Im Survival wird es erst richtig interessant, wenn man nichts dabei hat. Alles andere ist Camping, hat mein Mentor immer gesagt.

Also haben wir losgelegt. Zuerst suchten wir uns einen geeigneten Platz. Die Platzauswahl ist im Biwakbau sehr entscheident. Sie entscheidet über Überleben oder nicht Überleben. Obwohl wir zu fünft sind, mussten wir unzählige Male mit Material beladen zu unserem Biwak gehen.

Das summiert sich und deshalb sollte genügend Baumaterial in der Nähe sein. Das ist meiner Meinung nach der wichtigste Aspekt, neben der Sicherheit.

Nachdem der Platz ausgesucht war, gingen wir los, um Material zu sammeln. Zuerst einmal eine richtige Ladung Stöcke. Damit haben wir dann ein Grundgerüst gebaut. Wir haben zwei Dreibeine nebeneinander gebaut und diese dann miteinander verbunden. Man kann jegliche Form wählen. Wichtig ist, dass der Innenraum so klein wie möglich ist und dass die Wände schräg sind.

Short Term Shelter Tripod

Danach haben wir den Boden mit Stöcken ausgelegt, Reisig draufgelegt und eine Schichte Kiefernnadeln darauf gelegt. Die Bodenisolierung ist sehr wichtig.

Short Term Shelter Thin Sticks

Jetzt wurde es Zeit zum testen. Wir legen uns kurz hinein, um zu sehen, ob alles passt.

Short Term Shelter Testing

Als nächstes hieß es viel, viel Innenmaterial zu sammeln. Wir haben dafür Kiefernnadeln verwendet und den gesamten Innenraum damit befüllt.

Short Term Shelter Pine Needles

Als nächstes haben wir das Biwak mit Hölzern abgedeckt. Wenn viel Baumaterial zur Verfügung steht, ist es gut, die Hölzer dicht an dicht zu legen.

Short Term Shelter Cover With Twigs

Schließlich haben wir noch einen Eingang gebaut und dann alles mit Material aus der Umgebung abgedeckt.

Short Term Shelter Entry

Als Abdeckmaterial eignet sich alles, was man draußen finden kann. Laub, Moos, Gras, Farne, kleine Äste, usw. Je mehr desto besser. Zumindest sollte die Abdeckung Armlänge betragen.

Short Term Shelter Cover With Stuff

Wir haben dann noch die Vorderfront zugemacht und schließlich noch ein Feuer mit dem
Feuerbohrer entfacht. Natürlich auch ohne Hilfsmittel. Das Feuer hat uns gut getan. Wir haben uns daran gewärmt und den Schweiß in unserer Kleidung getrocknet.

Short Term Shelter Fire Sitting

Es ist erstaunlich, wie schnell man eine Behausung ohne Hilfsmittel für die gesamte Famillie errichten kann. Und wir hatten es trocken und warm. Was will das Waldläuferherz mehr.

Wir hatten viel Spaß dabei und wir haben viel gelernt. Ich hoffe, wir können dich motivieren, ebenfalls ein Biwak zu bauen.

Liebe Grüße
Die Survival Family

Survival.at® logo

Willkommen bei Survival.at®, einer Gemeinschaft, die aus der Erde einen sicheren Garten Eden für Jeden macht.

Wir unterrichten seit über 30 Jahren Survivalfertigkeiten für Hand, Herz und Seele. Hier lernst du die besten Fertigkeiten, um jede Lebenssituation zu meistern.

Hier lernst du über Handwerksfertigkeiten, natürliche Ressourcen, die richtigen Survival Strategien, Survival für das moderne Leben, Urban Survival, Spurenlesen, Naturmentoring und über dein inneres Potenzial wie Intuition, geistige Survivalwerkzeuge und Awareness. Hier wirst du zum besten Beschützer, Bewahrer und Heiler und führst dein Leben zur Meisterschaft.

Egal, ob du erst angefangen hast, dich für Survival zu interessieren, oder ob du schon jahrzehntelang draußen unterwegs bist, hier findet jeder die Möglichkeit, sich weiterzubilden und weiter zu wachsen.

Survival.at® ist eine eingetrage Marke von Digital Brands Services, LP.

45B West Wilmont Street 202
Richmond Hill, Ontario L4B 2P3
Canada

BIN/EIN: 270666250

office@survival.at
+43 660 315 40 41

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Wir haben nach bestem Gewissen und aus unserer eigenen über 30jährigen Erfahrung berichtet. Die Variablen in allen Survivalsituationen sind aber zu groß, um immergültige Aussagen zu treffen. Für alle Fertigkeiten ist viel Übung Voraussetzung, um gute Erfolge zu erzielen. Demnach trifft jeder seine eigenen Entscheidungen und ist für alle Konsequenzen, die daraus entstehen selbst verantwortlich. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden jeglicher Art, die aus der Anwendung unserer Inhalte entstehen.

© 1993 – 2020 Digital Brands Service, LP. Alle Rechte vorbehalten.

Design and functionality by M.