Der Panikfaktor im Survival - eine ständige Gefahr

Leider mussten 19 Menschen auf der Loveparade ihr Leben lassen. Die Massenpanik hat möglicherweise auch unschuldige Menschen dahingerafft. Jedes Jahr sterben viele Menschen auf Veranstaltungen. Sie werden Opfer von Maßenpanik und Euphorie. Ich habe schon in anderen Artikeln über den Panikfaktor berichtet.

Sie sehen jetzt, dass es kein Märchen ist. Jeder ist davon betroffen. Und Sie sehen auch, dass es, wenn es um Leben oder Tot geht, keine Rücksicht auf Verluste gibt. Das Verhalten eines Menschen ändert sich unter Todesangst radikal. Ihr Verstand schaltet auf Autopilot und ihr Körper führt archaische Notfallprogramme aus.

Ich glaube, dass die Vermeidung solcher Vorfälle in der Zukunft nicht nur darin liegt, die Sicherheitsbestimmungen zu erhöhen. Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich. Und Sie müssen lernen, diese Verantwortung zu tragen, nicht nur im Survival.

Die Reizbarkeit der Menschen wird zusehends kleiner. Natürlich ist es nicht schön, in der Menschenmenge eingequetscht zu sein. Durch eine Überreizung wird dadurch auch schnell eine lebensbedrohliche Situation. Solche Survival Situationen sind überflüssig. Verringern Sie Ihre Reizbarkeit, in dem Sie ständig Ihre Komfortzone verlassen. Das habe ich Ihnen schon mehrmals empfohlen.

Dadurch werden Sie gelassener. Nur wenn Sie einer Situation gelassen entgegetreten, können Sie auch angemessen handeln und dadurch besser überleben.

Suchen Sie die Lösung für Ihre Probleme immer nur im Außen? Sie werden nicht weiter wachsen, wenn Sie jedesmal im Supermarkt nach einer weiteren Kassenöffnung schreien. Langeweile ist eine Eigenschaft, die wir kaum mehr trainieren. Sie können allerdings daran arbeiten und die Langeweile initiieren. Dann wird es Ihnen nichts mehr ausmachen, wenn Sie in der Schlange stehen. Sie werden deshalb nicht sofort gereizt sein.

Die meisten Menschen auf dieser Parade konnten nicht mehr klar denken. Die Absperrungen der Polizei wurden mißachtet. Jeder klardenkende Mensch konnte erkennen, dass der Ort überfüllt war. Ist es nicht törricht, diese Tatsache zu ignorieren, den Organisatoren die Schuld zu geben und trotzdem Richtung Geschehen zu drängen. Jeder der das gemacht hat, ist mit Schuld am Tot der Menschen. Sie müssen selbst Verantwortung übernehmen.

Und wieviele waren es, die gewarnt haben, und trotzdem hingegangen sind. Lernen Sie wieder auf Ihr Gefühl zu hören. Beachten Sie Ihren Körper und handeln sie nach ihrer Intuition. Es ist ein sehr guter Schutz. Das können Sie aber nur, wenn sie die Verantwortung selbst übernehmen.

In einer Survival Situation müssen Sie vorallem eines: Klar denken.

Sie müssen die Lage überblicken und angemessen handeln. Das funktioniert nur, wenn Sie viele Initiationen gemacht haben. Sie können das Unangenehme trainieren. Gehen Sie einfach jeden Tag einmal aus Ihrer Komfortzone. So können Sie enorm wachsen und Schritt für Schritt gelassener bleiben, weil Sie viele Situationen relativieren können.

Durch das Relativieren werden Sie auch klar denken und können dann angemessen handeln. Verlassen Sie sich nicht auf andere, sondern machen Sie sich immer selbst ein Bild von der Situation. Auch ein Survival Ratgeber kann Ihnen dabei nicht helfen, weil jede Situation anders ist.

Beginnen Sie mit Ihrem Training sofort. Vielleicht haben Sie ja die Möglichkeit, täglich auf einen Sitzplatz zu gehen. Dort können Sie eine Menge über sich erfahren und viele Dinge wie, Hitze, Kälte, Nässe, Langeweile, Einsamkeit, … initiieren. Zu leicht wird heute übersehen, dass das Überleben nicht nur eine technische Frage ist. Es ist vor allem eine Frage unseres Verhaltens. Verlassen Sie sich nicht auf die Technik. Trainineren Sie Ihr Verhalten und verlassen Sie sich nur auf sich selbst.

Nur so kann Survival zum Erfolg führen und Ihr Überleben sichern.


Survival Family

Willkommen bei Survival.at, einer Gemeinschaft, die hinter Survival eine völlig neue Dimension des Lebens bereit stellt.

Wir unterrichten seit über 25 Jahren Survivalfertigkeiten für Hand, Herz und Seele. Hier lernst du die besten Fertigkeiten, um jede Lebenssituation zu meistern.

Hier lernst du über Handwerksfertigkeiten, natürliche Ressourcen, die richtigen Survival Strategien, Survival für das moderne Leben, Urban Survival, Spurenlesen, Naturmentoring und über dein Inneres Potenzial wie Intuition, geistige Survivalwerkzeuge und Awareness.

Egal, ob du erst angefangen hast, dich für Survival zu interessieren, oder ob du schon jahrzehnte lang draußen unterwegs bist, hier findet jeder die Möglichkeit, sich weiter zu bilden und weiter zu wachsen.

Logo Survival.at