Die Macht der Gedanken im Survival

Die besten Survival Techniken können dich nicht retten, wenn du deine Gedanken nicht kontrollieren kannst!

Ich erinnere mich noch an ein Ausbildungstraining mit ein paar sehr fortgeschrittenen Survivalschülern. Wir saßen in einem Flussbett. Es war kalt. Der Nebel legte sich in der kalten Herbstluft direkt auf die Erde. Es wurde feucht. Das Wasser kondensierte überall.

Sie begannen über ein Feuer zu sprechen. Zitternd begannen sie ihre Jause auszupacken. „Ach wie schön wäre jetzt ein Feuer“, sagte einer. Die Anderen stimmten zu und argumentierten aber, dass es jetzt, da es schon Dunkel werde, sich nicht mehr auszahlen würde, ein Feuer zu machen. In der Dunkelheit hätten sie ohnehin nicht so große Chancen, erfolgreich zu sein.

Zu fünft schaffen solche Leute ein Feuer in weniger als zehn Minuten. Und sie hätten es warm gehabt. Sie hätten gegessen wie Gott in Frankreich, wahrscheinlich noch besser. Aber sie waren zu sehr in ihren Gedanken gefangen. In seinen Gedanken gefangen zu sein ist in einer Survival Situation gefährlich!

Reden können Sie auch später noch. Wichtig in einer Survival Situation ist, dass Sie etwas tun. Nur durch das Tun werden Sie etwas verändern. Sie können natürlich auch ein Buch über positives Denken kaufen und warten, bis sich etwas ändert. Aber glauben Sie mir, auch dann wird sich erst etwas ändern, wenn Sie beginnen, etwas anders zu machen. Sie müssen vom Reden ins Tun kommen. Das ändert Ihr ganzes Leben. Ich glaube nämlich, dass diese Survivalfertigkeiten jeden Tag immer und überall Gültigkeit haben.

Wenn Sie ihr Leben ändern wollen, dann tun Sie es einfach. Reden Sie nicht darüber. Wenn Ihnen Ihr Job nicht gefällt, klagen Sie nicht darüber, ändern Sie es. Sprechen Sie mit Ihrem Chef, kündigen Sie, wechseln Sie den Aufgabenbereich oder finden Sie eine andere Lösung. Aber wichtig ist, etwas zu tun.

Warum so viele Menschen den Wald verlassen, wenn sie auf Survivaltraining gehen, sind ihre Gedanken. Sie sind einsam, sie sind gelangweilt und verfallen dadurch in einen Denkkreis, dem sie nicht mehr entkommen können. Dagegen hilft, etwas zu tun. Wenn Sie einfach Ihren Hintern in Bewegung setzen, ändert sich in dem Augenblick Ihr Leben und Ihr Denken. Probieren Sie es einfach aus.

Ich kenne die Problematik. Und ich denke, dass ist der Grund, warum Seminare so boomen. Die wenigsten haben sich die Fähigkeit zu forschen und zu entdecken im Alter bewahren können.

Als Kinder waren wir alle super Selbstlerner mit einem unbeugsamen Entdeckerdrang. Wir wollten alles herausfinden. Irgendetwas ist dann dazwischengekommen. Ich nenne das mal Erziehung.

Aber ich habe auch wenige Exemplare getroffen, die trotz ihres hohen Alters noch immer die kindlichen Entdecker geblieben sind. Manche sind es auch wieder geworden. Also die Hoffnung stirbt zuletzt.

Lernen Sie, Ihre Gedanken zu kontrollieren. Lernen Sie, Ihre Gedanken willentlich auszuschalten. Und lernen Sie, Ihre Gedanken zu programmieren, weil nichts anderes in Ihrer Erziehung geschehen ist. Legen Sie einfach eine andere Software ein.


Survival Family

Willkommen bei Survival.at, einer Gemeinschaft, die hinter Survival eine völlig neue Dimension des Lebens bereit stellt.

Wir unterrichten seit über 25 Jahren Survivalfertigkeiten für Hand, Herz und Seele. Hier lernst du die besten Fertigkeiten, um jede Lebenssituation zu meistern.

Hier lernst du über Handwerksfertigkeiten, natürliche Ressourcen, die richtigen Survival Strategien, Survival für das moderne Leben, Urban Survival, Spurenlesen, Naturmentoring und über dein Inneres Potenzial wie Intuition, geistige Survivalwerkzeuge und Awareness.

Egal, ob du erst angefangen hast, dich für Survival zu interessieren, oder ob du schon jahrzehnte lang draußen unterwegs bist, hier findet jeder die Möglichkeit, sich weiter zu bilden und weiter zu wachsen.

Logo Survival.at