5 Top Zunder zum Feuermachen mittels Reibungshitze

Jeder gelangt schnell an den Punkt, wo er einen Zunder benötigt, damit er seine Glut zur Flamme blasen kann. Welchen Zunder finde ich das ganze Jahr über? Welcher Zunder ist besonders leicht und schnell zu besorgen? Hier sind 5 Zunderarten und ihre Eigenschaften. Damit haben Sie in jeder Situation etwas im Arsenal.

Jute – Der ideale Zunder für den Neuling. Kaufen Sie eine Juteschnur und zerlegen Sie sie in einzelne Fasern. Sehr leichte Handhabung.

Jutefasern

Brennessel – Die Brennnessel ist ein Topzunder. Die Herstellung ist ein bisschen aufwendiger, da Sie die Pflanze auffasern müssen. Sie verwenden nur die Fasern, die Sie aus der Schale gewinnen.

Brennesselfasern

Heu – Heu ist am einfachsten zu bekommen. Sie brauchen es nur aufzulesen. Sie finden es das ganze Jahr über. Die Handhabung ist etwas schwieriger. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst feinfaseriges Heu verwenden, dann ist es leichter.

Heu als Zunder

Graswurzeln – Graswurzeln sind ein richtiges Feuererlebnis. Es knistert und brennt wunderbar. Trockene Graswurzeln findet man häufig in Flussbetten. Fertig ausgespült und getrocknet sind sie eine optimale Wahl.

Innenrinde – Innenrinde muss aufgefasert und getrocknet werden. Sie funktioniert mit jeder Holzart und ist fast überall zu finden. Auf abgestorbenen Bäumen finden Sie oft schon gebrauchsfertige Innenrinde.

Innenrinde halb aufgefasert

Faser vom Stamm der Winterpalme – Sie wird in Deutschland als Zierpflanze gehalten. Ein grandioser Zunder den man nicht bearbeiten muss. Vom Stamm abziehen und verwenden. Wenn man solch eine Palme zuhause hat kann man den Zunder immer mitführen. Juteschnur muss man sich ja auch erst besorgen.


Survival Family

Willkommen bei Survival.at, einer Gemeinschaft, die hinter Survival eine völlig neue Dimension des Lebens bereit stellt.

Wir unterrichten seit über 25 Jahren Survivalfertigkeiten für Hand, Herz und Seele. Hier lernen Sie die besten Fertigkeiten, um jede Lebenssituation zu meistern.

Hier lernen Sie über Handwerksfertigkeiten, natürliche Ressourcen, die richtigen Survival Strategien, Survival für das moderne Leben, Urban Survival, Spurenlesen, Naturmentoring und über Ihr Inneres Potenzial wie Intuition, geistige Survivalwerkzeuge und Awareness.

Egal, ob Sie erst angefangen haben, sich für Survival zu interessieren, oder ob Sie schon jahrzehnte lang draußen unterwegs sind, hier findet jeder die Möglichkeit, sich weiter zu bilden und weiter zu wachsen.

Logo Survival.at