Survival Grundbedürfnis Nr. 2 - Wasser

Oft wird der Schlaf und das Survival Biwak in der Prioritätenliste nicht ganz oben eingereiht. Deshalb ist Erfrieren auch die häufigste Todesursache in Überlebenssituationen. Survival läuft immer nach den 4 Grundprinzipien ab:

Survival Prinzip – Die 4 physischen Grundbedürfnisse

Merken Sie sich diese Reihenfolge gut. Sie kann über ihr Überleben entscheiden. Das Survival Grundbedürfnis Nr. 2 heißt Wasser. Obgleich ich die Reihenfolge sehr streng einzuhalten gelobe, sollten Sie trotzdem immer ihren Hausverstand benutzen. Die Situation wird Ihnen sagen, was zu tun ist. Wenn Sie mit dem Biwak Bau für Ihr Survival Biwak begonnen haben, dann sollten Sie auch daran denken, Wasser zu sich zu nehmen. Dehydration ist ein schleichender Tod. Speziell im Winter kann es passieren, dass Ihr Durstgefühl nicht sehr groß ist.

Trinken Sie regelmäßig. Wenn Sie eine bestimmte Schwelle erreicht haben, kann Ihnen alles Wasser der Welt nicht mehr helfen. Sie können dann sprichwörtlich in einer vollen Badewanne ersaufen. Survival ist ein reales Spiel. Es geht in jeder Sekunde um Ihr Überleben. Je mehr Sie sich anstrengen, desto mehr Wasser benötigen Sie. Bedenken Sie, dass Ihr Körper zum Großteil aus Wasser besteht. Und Ihr Körper hat auch ein Leck und deshalb müssen Sie immer wieder nachfüllen.

Wenn Sie immer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, bleiben Sie Leistungsstärker. Essen Sie nichts, wenn Sie nicht auch etwas zu trinken haben. Das Wasser hat auch die Aufgabe, Schadstoffe aus Ihrem Körper zu transportieren. Es verdünnt Ihr Blut und so kann Ihr gesamter Kreislauf besser in Schwung bleiben. Bei Wassermangel macht sich deshalb auch leicht Schwindel, Kopfschmerzen, Schwäche, und Kälte bemerkbar. In einer Überlebenssituation können Sie nichts von dem gebrauchen.

In der Stadt werden Ihnen Flüssigkeiten zu vielen Gelegenheiten angeboten. Auch dort benötigen Sie das Wasser. Erinnern Sie sich? Die 4 Survival Grundbedürfnisse müssen überall gestillt werden. Rufen Sie sich immer wieder die Reihenfolge der 4 Survival Prinzipien ins Gedächtnis. In einer Ausnahmesituation läuft nichts mehr selbstverständlich ab. Je schneller Sie das kapieren, desto besser werden Sie mit solchen Situationen zurecht kommen.

Trinkwasser, das Sie ohne Aufbereitung trinken können, ist auf unserer Erde knapp geworden. Sie können sich glücklich schätzen, wenn Sie noch in Gegenden wohnen, wo das der Fall ist. Lernen Sie so viele Techniken zum Wasserfinden und Aufbereiten, wie Sie können. Und lernen Sie vor allem jene, die effizient sind. Eine Solardestiallation funktioniert vor allem dort gut, wo viel Wasser vorhanden ist. Bedenken Sie das und verschwenden Sie ihre Energie nicht unnötig. Ein altes Sprichwort im Survival sagt: Der Erfolg liegt in den einfachsten Dingen.

Da das Wasser schon fast überall sehr verschmutzt ist und die Kontamination mit Krankheitserregern über das Wasser quasi überall und schnell stattfindet, ist der Wasserfilter der einzige Ausrüstungsgegenstand, den ich in einem Survivalaufenthalt wirklich empfehlen kann. Er ist verzichtbar, aber in der Übungsphase und auch später, spart er ihnen viel Zeit. Wenn Sie stationär sind, ist alles kein Problem. Aber sobald Sie in Bewegung sind, wird es mühsam alle 2 Stunden ein Feuer zu machen, damit Sie ihr Wasser rein bekommen.

Gehen Sie keine Risiken ein. Gerade die Puristen, die in einer Survival Situation auf jeden Fall auf einen Wasserfilter verzichten, sind die ersten, die ich immer wieder im Krankenhaus besuche. Treffen wir uns lieber im Wald. Dort gefällt es mir und sicherlich auch Ihnen besser.

Im Survival DVD Seminar erfahren Sie mehr über die 4 Survival Grundprinzipien. Hier können Sie mehr Informationen über das Survival DVD Seminar erfahren:

http://www.wildnisverlag.at/57


Survival Family

Willkommen bei Survival.at, einer Gemeinschaft, die hinter Survival eine völlig neue Dimension des Lebens bereit stellt.

Wir unterrichten seit über 25 Jahren Survivalfertigkeiten für Hand, Herz und Seele. Hier lernen Sie die besten Fertigkeiten, um jede Lebenssituation zu meistern.

Hier lernen Sie über Handwerksfertigkeiten, natürliche Ressourcen, die richtigen Survival Strategien, Survival für das moderne Leben, Urban Survival, Spurenlesen, Naturmentoring und über Ihr Inneres Potenzial wie Intuition, geistige Survivalwerkzeuge und Awareness.

Egal, ob Sie erst angefangen haben, sich für Survival zu interessieren, oder ob Sie schon jahrzehnte lang draußen unterwegs sind, hier findet jeder die Möglichkeit, sich weiter zu bilden und weiter zu wachsen.

Logo Survival.at